Schulprojekt 2010

PRESSEMITTEILUNG 19. Juli 2010

Nr. 190/2010
MINISTERIUM FÜR LÄNDLICHEN RAUM, ERNÄHRUNG UND VERBRAUCHERSCHUTZ PRESSESTELLE

Minister zeichnet die Preisträger des Landesschülerwettbewerbs zum Tierschutz für das Jahr 2010 aus

Minister Rudolf Köberle MdL:
„Schülerinnen und Schüler setzen sich mit großem Engagement für das Wohl der Tiere ein“

„Es ist beeindruckend, mit wie viel Einsatz, Sachkunde und Engagement die Schülerinnen
und Schüler ihre Projekte zum Schutz der Tiere umgesetzt haben. Solche Wettbewerbe machen schon den Kindern und Jugendlichen klar, wie wichtig und nötig der Einsatz für die Tiere ist. Das ist ein großartiger Erfolg für den Tierschutz“, sagte der Minister für Ländlichen Raum, Ernährung und Verbraucherschutz, Rudolf Köberle MdL, am Montag (19. Juli 2010) bei der Präsentation und Prämierung der Sieger zum Wettbewerb “Schülerinnen und Schüler machen sich für Tiere stark” im Rahmen des Aktionstags zum Tierschutz auf der Landesgartenschau in Villingen-Schwenningen (Schwarzwald-Baar-Kreis). „Landesweit haben sich Schülerinnen und Schüler mit dem Schutz von Tieren befasst.

Die verschiedenen Projekte haben einzelne Schüler, Schülergruppen oder ganze Schulklassen erarbeitet. Die Vielfalt an Ideen und Tätigkeiten, das Engagement und die erzielten Ergebnisse zeigen sehr deutlich das große Interesse der Jugendlichen am Tierschutz“, erklärte Köberle.

Der Wettbewerb “Schülerinnen und Schüler machen sich für Tiere stark” wurde vom Ministerium für Ländlichen Raum, Ernährung und Verbraucherschutz gemeinsam mit dem Kultusministerium bereits zum sechsten Mal ausgeschrieben. Schülerinnen und  Schüler der vierten bis siebten Klasse waren aufgerufen, einen Beitrag zum Wohl der
Tiere zu leisten. Aus den eingereichten Projekten hat eine Bewertungskommission, die sich mehrheitlich aus Mitgliedern des Landesbeirats für Tierschutz zusammensetzt, zehn Preisträger ermittelt. Die übrigen Teilnehmer erhalten Trostpreise.

„Die ausgezeichneten Arbeiten zeigen, wie gedankenlos oft mit Tieren umgegangen wird und wie wichtig es ist, das Bewusstsein hierfür zu schärfen“, betonte der Minister.

Zeitungsartikel

Abschlussfoto

Gruppenbild

Gemeindeanzeiger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.