Ashton

Hallo Frau Rossbach, hallo Frau Schoun,

nein, natürlich haben wir Sie nicht vergessen. Wir hoffen, das es Ihnen allen gut ergangen ist und das alle Zweibeiner und auch Vierbeiner gesund und munter sind.

Ashton hat sich hier prima eingelebt und bereitet uns jeden Tag erneut sehr viel Freude.
Sie ist wirklich clever und möchte jeden Tag beschäftigt, gefördert und unterhalten werden, so das ich mir jeden Tag neue „Spiele“ für das Hundekind einfallen lassen muss. Aber das ist es ja, was wir so an Ashton schätzen, da wir nie einen Hund wollten, der 23 Stunden des Tages auf dem Sofa verschläft…

Wir „spielen“ nicht nur tolle Suchspiele und „Intelligenzspiele“, nein, wir unternehmen jeden Tag auch etwas spannendes mit Ashton, denn sie darf überall mit hinkommen. Zum Baggersee, zum Stall – egal wohin.

Apportieren – das ist ihre große Leidenschaft! Ashton apportiert einfach ALLES!

Wenn wir bei uns am Deich spatzieren gehen, dann darf Sie an der Schleppleine die nähere Umgebung unsicher machen. Leider ist das Gras an besagtem Deich noch nicht gemäht und geht mir bis über die Kniee, so das ich nicht sehen kann, was mein Hund in der Wiese grade wieder anstellt.
Aus dieser Wiese hat sie mir schon alle möglichen Gegestände apportiert und mir „freudestrahlend“ vor die Füße gelegt. Darunter fanden sich zum Beispiel eine vergessene Badehose und sogar eine große Pizzaschachtel hat sie mir gebracht um sie gegen ein Leckerchen einzutauschen.

Ashton besucht auch regelmäßig bei einer sehr netten Hundetrainerin die Welpenspielstunde und den Junghundekurs. Dort hat sie viel Spass und tobt mit den anderen Hunden um die Wette.

Groß ist sie geworden! Und schwer! Inzwischen hat sie ihr drittes Hundegeschirr bekommen, da die anderen beiden Geschirre nicht mehr zu gehen – auch in der größten Verschnallung nicht. Jetzt gerade liegt sie in ihrem Körbchen und tankt Enrgie für den nächsten Ausflug. Langsam stellen sich auch ihre Ohren auf. Und sie fängt an, die typische Beinstellung eines Vorstehhundes einzunehmen. Unser geliebter Jagdhund eben, den wir nie wieder missen wollen.

Im Anhang haben wir Ihnen einige Bilder angehängt, damit sie sich selbst mal ein Bild machen können, wie sehr die „Kleine“ in die Höhe geschossen ist. 🙂

Ganz liebe Grüße aus Offenburg,
Familie Zimmermann / Sonderberg und natürlich Ashton

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.